Blatters Schwester!

Marco Materazzi hat der „Repubblica“ ein paar Gedanken über Sepp Blatter mitgeteilt. Zusammengefasst liest sich das so: „Dass einer wie Blatter zum fünften Mal hintereinander zum Fifa-Chef gewählt wurde, ist eine Schande. Dieser Mann verdient keinen Respekt. Sieben seiner Mitarbeiter wurden verhaftet und er wusste von nichts? Das Übel kennt wirklich kein Ende.“

Materazzi, 41, arbeitet inzwischen als Spielertrainer für einen Klub in Indien. Mit Blatter hätte er aber immer noch persönlich ein Hühnchen zu rupfen. Erstens ist Italien der einzige Weltmeister, dessen Siegerehrung der Fifa-Chef schwänzte. Angeblich fürchtete Blatter 2006 im Berliner Olympiastadion die Pfiffe der deutschen Fans. „Der wollte uns einfach nicht beehren“, glaubt Materazzi, selbst Protagonist des Endspiels mit einem Tor und vor allem durch diese Szene:

Berlin, GERMANY:  A photo taken 09 July 2006 shows French midfielder Zinedine Zidane (L) gesturing after head-butting Italian defender Marco Materazzi during the World Cup 2006 final football match between Italy and France at Berlin?s Olympic Stadium.  AFP PHOTO  JOHN MACDOUGALL  (Photo credit should read JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images)

Zinedine Zidane hatte dem Italiener seinen Kopf in die Brust gerammt, weil Materazzi ihn mit einer abfälligen Bemerkung über seine Schwester provoziert hatte. Der Franzose bekam einen Platzverweis, Italien wurde Weltmeister. In Deutschland sind heute viele immer noch der Meinung, nicht Zidane, sondern Materazzi hätte die rote Karte kriegen müssen. Deine Schwester! Der edle Wilde gegen den falschen Welschen. Aber das ist ein anderes Thema.

Materazzi hat jetzt noch einmal daran erinnert, dass er nach dem Finale zum Fifa-Sportrichter zitiert wurde. „Die haben mir ein paar Fragen gestellt und mich nach Hause geschickt. Und danach bekam ich zwei Tage Sperre. Vollkommen verrückt.“

Am Ende des kurzen Interviews hatte der Fußballer eine Frage an den Journalisten: „Italien hat jetzt aber doch nicht noch mal für Blatter gestimmt, hoffe ich?“ Doch, scheint so, war die Antwort. Und Materazzi: „Die spinnen ja alle. Gut, dass ich bald wieder in Indien bin.“ Blatters Schwester!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Blatters Schwester!

  1. Vielleicht sollte man tatsächlich auch diesen Kanal nutzen: Blatter & The FIFA Boyz mit fortwährenden Anekdoten, die ja nur von der ehrabschneidenden Art sein können, beehren. – – Nee, aber mal ernsthaft: Sähe man den Stecken vor lauter Dreck schon lange nicht mehr, hätten die, die an ihm hängen, schon längst den Stab gebrochen und einen neuen sich geschnitzt. Da ist kein Glaube mehr, keiner.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s