So long, Harry-Bär

„Ich habe bisher noch keine Silbe von Daniel Kehlmann gelesen und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ich das je tun werde.“ Warum (unter anderem) wir Harry Rowohlt heute schon vermissen. „Wissen Sie, wie wir Hartsäufer Silvester nennen? Die lange Nacht der Amateure.“ Hier kann man nochmal hören, wie der große Mann zweieinhalb Stunden in München studierte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s