Der Terror und das Gequatsche

In Deutschland reicht es mittlerweile, dämlich über einen Nationalspieler daher zu blöken – und schon kommt man in die Faz, in den Spiegel und ins Fernsehen, wie der angebliche Politiker Gauland. Früher hätte man solche Leute da gelassen, wo sie hingehören – in einer Dorfkneipe in MeckPomm oder im Sauerland. Heute scheint die gute, alte Journalistenregel, nach der man das Publikum nicht mit jedem Bullshit belästigen muss, nirgends mehr zu gelten.

Dazu passt das Terror-Gewaber in den Fernseh-Talkshows. Welchen Sinn soll es, bitte schön, haben, sich kurz vor der EM-Eröffnung über die Sicherheitsvorkehrungen der Franzosen zu verbreiten, den Nachbarn zu unterstellen, sie hätten ihre Hausaufgaben nicht gemacht und öffentlich-rechtlich irgendwelche Schreckensszenarien zu entwerfen? Das gehört in die gleichen Kneipen wie das Geblubber über die Nationalelf. Ich bin sehr dafür, dass ab sofort im deutschen Fernsehen Bier ausgeschenkt wird. Bisher gibt’s das ja nur bei Bettina Böttinger und Ina Müller, die, verglichen mit den so genannten Polit-Talks, philosophische Gesprächsrunden veranstalten.

Eine entscheidende Frage wird übrigens bei dem ganzen Terror-Gequatsche nie gestellt: Was um alles in der Welt soll uns Fußball-Fans eigentlich noch  bewegen, in einen Hochsicherheitstrakt namens Stadion zu pilgern, uns Sicherheitskontrollen zu unterziehen wie auf dem Flughafen, inklusive Abnahme von mitgebrachtem Trinkwasser und Bananen – und dafür ein Riesengeld zu zahlen? Ist die Fan-Präsenz bei der angeblich so bedrohten EM jetzt eine Art patriotische Pflicht? Muss man sich dem aussetzen als europäischer Patriot? Wenn ja, wäre ich sehr dafür, die Gaulands Europas geschlossen in die Stadien abzukommandieren. Gegen saftigen Eintritt natürlich.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Der Terror und das Gequatsche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s