Wenn Juventus stolpert…

…kommt endlich mal wieder Leben in die Bude. Die 1:3-Klatsche bei CFC Genua war so deutlich, dass sich die Verfoger Hoffnungen machen können. Drei Tore in einer halben Stunde zu passieren, ist Juve ewig nicht passiert. Man hatte sich allenthalben mehr oder weniger darauf eingestellt, dass auch der sechste Meistertitel in Serie mehr oder weniger eine Formsache sein würde. Von wegen. Trainer Allegri, sichtlich pikiert, stellte die These auf, dass Genua mit 25 zu acht Fouls gewonnen hätte. Das war schwach. Genuas Ivan Juric, Kroate, derzeit einziger ausländischer Coach der Serie A, sichtlich überrascht, stellte die These auf, dass seine Jungs einen wirklich guten Tag gehabt hätten. Das war stark.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s