Wenn der Torwart die Prüfung schwänzt

Am Mittwoch hätte Gigio Donnarumma, der Torwart des AC Mailand, seine Abschlussprüfung gehabt. Berufsschule, Qualifikation: Buchhalter, in Deutschland wäre das in etwa mit der Handelsschule vergleichbar.

Am Dienstag ist Donnarumma in die Ferien geflogen. Ibiza statt Pavia, Strand statt Klassenzimmer. Sein Agent Mino Raiola pokerte derweil mit Milan um einen neuen Vertrag. Angeblich sechs Millionen im Jahr für Gigio (18) und noch mal ein Milliönchen drauf für dessen ungleich weniger talentierten Bruder Antonio, der bislang bei einem griechischen Provinzverein im Tor stand und jetzt in Mailand die Nummer zwei oder drei hinter dem kleinen Bruder wird.

Die italienische Bildungsministerin hat einen Leitartikel für die Gazzetta geschrieben. Darin fordert sie Gigio Donnarumma sehr freundlich auf, es im nächsten Jahr bitte noch einmal zu versuchen mit der Prüfung: „So kurz vor dem Ziel gibt man doch nicht auf.“

Dass der Sport und vor allem der Fußball eine Vorbildfunktion hätten, war immer schon leeres Geschwätz. Und nicht jeder schafft es, neben der Profikarriere auch noch den Master in BWL zu absolvieren, wie Giorgio Chiellini, der übrigens auch ein, zwei Trophäen mehr gewonnen hat als der Milan-Torwart. Aber trotzdem ist die Verachtung des jungen Donnarumma für das, was seine weniger privilegierten Altersgenossinnen ganz selbstverständlich leisten, schon beschämend. Eine Respektlosigkeit, klagte die Rektorin jener Berufsschule, bei der Donnarumma sich noch nicht mal abmeldete.

Als Millionär kann man halt nicht an alles denken.

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s