Die Sammlung des Herrn Jiang

Die Musik spielt in Madrid, München und vielleicht sogar demnächst in Paris. Nicht zu vergessen: London, wo Abramowitsch wegen seiner 17. Ehescheidung in diesem Sommer leider nicht ganz so viele Spieler für den FC Chelsea kaufen kann. Große Oper!

Aber was passiert eigentlich in der Fußballprovinz? Nun, da lohnt es sich durchaus, genauer hinzuschauen. Womöglich entdeckt man da unbekannte chinesische Unternehmer auf Shopping-Tour. So wie Herrn Jiang, der nach Stationen in Granada und Löwen jetzt in Parma aufgekreuzt ist. Um dort um einen Klub zu schachern, der Verdis Triumphmarsch als Hymne hat, kürzlich noch dröhnend Pleite gegangen ist, und nun schon wieder in der 2. Liga spielt. In den unteren Ligen ist Europas Fußball mindestens so globalisiert wie an der Spitze. Mit Präsidenten, die oft noch nicht mal einen Satz in der Landessprache herausbringen. So wie Herr Jiang in Parma.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s