Der Profi und die Obdachlosen

Nach Jahren bei Manchester United und Juventus Turin spielt Frankreichs Nationalverteidiger Patrice Evra bei Olympique Marseille. Wie er seinen trainingsfreien Tag verbringt, berichtet er auf Instagram: Evra kümmert sich um die Obdachlosen in seiner Stadt. Er bringt ihnen beispielsweise etwas zu essen. Er schüttelt ihnen respektvoll die Hand – einer trägt tatsächlich ein Bettel-Schild, auf dem steht: „Für Champagner, Kaviar und einen Ferrari.“ Französischer Galgenhumor.

Patrice Evra beklagt, dass seine kleine Tour leider nicht sehr zeitaufwendig sei, weil er auf den Straßen von Marseille in gerade mal einer halben Stunde 12 Menschen ohne Wohnung angetroffen habe. „Was hast du heute getan?“ fragt Evra dann seine Leser. „Hast du jemandem geholfen?“

Fragen, die man sich in der Tat täglich stellen sollte. Fragen eines Fußballers.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s