Der Fall Wedel

„Unschuldsvermutung heißt nicht, dass die Opfer schweigen müssen“, schreibt Heribert Prantl zum Fall Wedel. Die ZEIT hat in einem Dossier die Opfer zu Wort kommen lassen und was sie berichten, ist so grauenvoll und erschreckend, dass man es kaum fassen kann. Die Macht dieses Regisseurs muss im deutschen Fernsehen ebenso groß gewesen sein wie sein Drang, Frauen in jeder möglichen Weise zu brechen und zu unterjochen. Ein Psychopath im Regiestuhl, wenn die betroffenen Schauspielerinnen die Wahrheit sagen. Und daran habe ich nicht den geringsten Zweifel.

In den Internetforen führen, man muss das leider sagen, vor allem Männer das große Wort. Viele verteidigen den mutmaßlichen Täter Wedel, gebetsmühlenhaft wird hier die Unschuldsvermutung angeführt (siehe oben), der auf einem ganz anderen Planeten spielende Fall Kachelmann evoziert oder die immer gleiche Frage gestellt, warum die Opfer sich nicht sofort gewehrt hätten.

Dabei ist das Schlimmste ja, dass sie das taten und nicht gehört wurden. Dass man im Sender, in der ARD Bescheid wusste über Wedel und seine „Methoden.“ Dass man aber, um nochmal Prantl zu zitieren, die sexuelle Gewalt offenbar als Kollateralschaden hinnahm, weil der „geniale“ Regisseur halt wichtiger für’s Geschäft war als es seine kleinen, blonden, immer irgendwie austauschbaren Schauspielerinnen sein durften.

Und heute? Die Verrohung der Gefühle, die Pornografisierung der Kultur, die allgemeine Respekt- und Würdelosigkeit ist Alltag in der Internetgesellschaft. In der digitalen Welt sind die Frauen nicht freier geworden, sie werden eher noch gnadenloser verglichen, bewertet und abgewertet. In der www. Männerwelt sind Frauen immer noch das andere Geschlecht.

Nur mit den analogen Wedels werden wir zum Glück jetzt mal langsam endlich fertig.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s