Simeone, Simeone, Simeone

Ein 22-jähriger Argentinier namens Simeone erledigt SSC Napoli mit drei Toren zu null und macht die frisch entflammten Titelträume im Süden schon wieder zunichte. Eine Woche hat der Höhenflug gedauert, nach Napolis 1:0 gegen Juve in Turin. Da war die alte Schlange angezählt und gestern abend schien sie kurz vor dem endgültigen K.O. zu stehen. Derby d’Italia gegen Inter in San Siro, die Gastgeber sind in Unterzahl, aber einfach besser drauf und kontern die frühe Führung der Turiner mit 2 Toren. Juve hat es dann noch gedreht und siegte 3:2. Jetzt beträgt der Abstand vor Napoli wieder 4 Punkte, die 7. Meisterschaft in Serie ist gar nicht unwahrscheinlich.

Simeone heißt mit Vornamen Giovanni Pablo. Sein Vater ist Diego, der Trainer von Atletico Madrid.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s