Zlatan und die Möwe

Und hier geht es weiter mit den Nachrichten vom Lido Azzurro. Obwohl das Original in der SZ schon wegen der Vignette vom großen Murschetz um Klassen besser ist!

Also wir wetten auf Schweden. Zugegeben, bis jetzt noch ein Geheimtipp, aber spätestens Samstag werden die Lustigs und Granquists ganz groß rauskommen. Erst haben sie den Azzurri den Weg nach Russland mit einem knallharten 1:0 in 180 Minuten vernagelt, jetzt die Furcht erregenden Kleiderschränke aus Südkorea ebenso souverän 1:0 abserviert, per Foulelfmeter. Südkorea! Ein Team, das den Gegner dadurch verwirrt, dass es brutal in der Landschaft herumsteht. Der Sieg unserer Schweden (wir dürfen doch unsere Schweden sagen?!) war also hochhochverdient. Zumal sie praktisch so spielen wie wir. Minimalistisch, effizient, schnörkellos. Männerfußball. Sagt auch der Zlatan von der Liege nebenan. Und der guckt dabei ganz wild aufs Meer. Das Meer guckt mildgewellt zurück, die Möwen singen Ibraaah, Ibraaah.

Jetzt kommt Deutschland. Ahahaha. Geschenkt, liebe Schweden. Ihr werdet das schon in unserem Sinne richten. Obwohl…non c’è gusto, wie wir hier sagen. Wo bitte, bleibt der Geschmack gegen DIESE Deutsche? Knurrt Ibra und schlurft zur Strandbar, einmal Lemon Soda bitte.

Dafür, dass eine WM ohne Zlatan und ohne Azzurri nachweislich gar keine WM ist, sind die Italiener ganz schön hart am Ball. Am Fernsehen wird alles geguckt, was den Ball schiebt, ob Belgien-Panama oder Tunesien-England. Marokko-Iran hatte eine Quote von 23 Prozent, wenn man das hoch rechnet, wird Schweden-Deutschland auf 120 Prozent kommen. Der Mann, der uns die Weltmeisterschaft schenkt, heißt übrigens Silvio Berlusconi, hoch soll er leben. Gut, dass es Silvio gibt, um mal einen alten Wahlslogan von ihm zu zitieren. Dieser Wohltäter hat sich geopfert und für sein Fernsehen die Rechte eingekauft, die nach der Pleite gegen Schweden niemand mehr haben wollte. Und jetzt verdient Silvio sich auf seine alten Tage an Forza Panama nochmal richtig rund.

Wie bitte? Polen-Senegal schon angepfiffen? Zlatan, bring uns doch una bionda mit. Nicht doch. Bloß ein Bier. Und hör einfach nicht auf die Möwen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s