Die Verirrung des Luca Toni

Salvini spricht in Modena, und kurz bevor es losgeht, kommt ein großer, gutaussehender Mann auf die Bühne, um ihm vor allem Volk auf der Piazza noch herzlichst die Hand zu schütteln.

Der Mann ist Luca Toni. Weltmeister 2006, Bundesliga-Torschützenkönig mit den Bayern 2008, der einst so lässige und lockere und lustige Monaco Toni.

Jetzt nicht mehr lässig, nicht mehr locker und vor allem kein bisschen lustig an der Seite eines vulgären Demagogen. Sic transit gloria mundi.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s