Pandemie

Aus der Fußballoper wird gerade – in aller Bescheidenheit – eine kleine Brücke zwischen Italien und der Außenwelt. Das, weil man hier in Sachen Pandemie dem Rest Europas voraus ist. In Deutschland etwa waren alle Reaktionen und Verdrängungsmechanismen abzulesen, die wir hier auch schon hatten. Auch auf diesem Blog.

Erster Schritt: Chinesische Grippe. Zweiter: Naja, nur eine Grippe. Und Mundschutz tragen hier nur Asiaten. Dritter: Betrifft ja nur Norditalien. Vierter: Immer noch weniger Tote als bei einer normalen Grippe. Fünfter: Tja.

Heute werden vielleicht die Zahnarztpraxen geschlossen – die meisten Dentisten haben das von sich aus getan. Als größtes Problem der Seuche könnte sich die medizinische Mangelversorgung in anderen Bereichen erweisen.

Aber es gibt auch gute Nachrichten. An erster Stelle: Ja, die Opfer sind zumeist alte Menschen. Aber 85 Prozent der über 80-Jährigen überleben! Und nur die Hälfte der Erkrankten (der Erkrankten, nicht der Infizierten!) muss überhaupt ins Krankenhaus, von ihnen landet dann ein Fünftel auf der Intensivstation. Da wird es dann, nach den Erfahrungsberichten der Ärzte, wirklich sehr hart.

Noch ein paar Zahlen: das Durchschnittsalter der getesteten Infizierten liegt bei 65 Jahren, das der Todesopfer bei 82. Neun Prozent der Opfer sind über 90, 33 Prozent zwischen 70 und 79, acht Prozent zwischen 60 und 69, nur zwei Prozent zwischen 50 und 59. Es gibt derzeit keine Todesopfer unter 50.

Wir sollten uns alle vom Virus der Vernunft anstecken lassen. Schützen wir unsere Alten. Und damit uns selbst – denn wer weiß, wie sich diese Geschichte weiter entwickelt.

 

Ein Gedanke zu “Pandemie

  1. Italienerin aus Rom zurück nach Berlin, wo ich seit vielen, vielen Jahren mit Familie lebe. Als ich aus Rom Ende Februar zurückkam, dachte ich, ich hätte geträumt: kein Mensch scherte sich um Corona!!! Die typischen Rollen hatten sich umgekehrt: wir Italiener streng, Not gedrungen, die Deutschen locker u ungläubig!?! Es hat sehr lange gebraucht, um hier Maßnahmen zu ergreifen; u jetzt Panik …mit Hamstereinkäufe, ein Wort das nicht übersetzbar ist ! eine Lage wie nach Tschernobyl, wenigstens gab es damals noch Klopapier!!!! Unfassbar!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s