Una canzone vola

Freitag, der 13. März, 18 Uhr. Während die Zahl der Toten im allabendlichen Corona-Kriegsbulletin steigt, gehen die ItalienerInnen auf die Balkone ihrer Häuser und singen.

Singen gegen die Angst, wie hier in einem Wohnhaus in Mailand. Greifen zur Geige wie hier der erste Violinist der Scala. Zur Gitarre wie hier in Bologna. Oder zum Taktstock wie dieser Dirigent hier in Neapel.

Die Verbreitung des Virus bekämpft man mit eiserner Disziplin.

Aber die Angst, die besiegen wir nur mit Lebensfreude!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s