Risiko-Gemüse

Schon klar, man soll nicht zuviel davon essen. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (Ja! Gibt es! Leute, die für uns die Risiken einschätzen. Danke!) rät vom regelmäßigen Verzehr von Borretsch ab. Die Pflanze enthalte Pyrrolizidinalkaloide und die seien auf Dauer gefährlich für die Leber.

DSC_0769

Kurz habe ich mit dem Gedanken gespielt, bei den Risikobewertern anzurufen, um mir das ganz genau erklären zu lassen. Setzt ein Stück Borretschkuchen meiner Leber schlimmer zu als ein Glas Schnaps? Oder gar als zwei Schnäpse? Aber als ich gesehen habe, was da heute außer Borretsch auf dem Programm steht, verzichtete ich auf den Anruf. Geflügelpest! Bakterienverseuchter Salat durch aufbereitetes Gießwasser! Gesundheitliche Risiken durch hohe Gehalte an 3-MCPD- und Glycidyl-Fettsäureestern! Alles nur eventuell, aber immerhin. Fettsäureestern sind übrigens kein Schreibfehler, sondern etwas viel, viel Schlimmeres. Mein Respekt vor den Risikobewertern ist nach dem Besuch ihrer Instituts-Homepage ins Uferlose gewachsen. Man ahnt ja gar nicht, wovor die uns alles schützen!

Aber zurück zum Gemüse. Für alle, die heute auf ihre Schnäpse verzichten mögen, zwei schnelle Rezepte aus der Wildgemüseküche.

bundr (1)

Das erste ist gar kein Rezept, sondern nur ein Deko-Vorschlag. Ricotta (oder Quark) mit Salz und Pfeffer würzen, Borretschblumen drauf, und schon isst das Auge mit!

Auch nicht viel schwieriger ist Zubereitung Nummer zwei für den Kuchen mit Ricotta (oder Frischkäse) und Borretsch.

Dazu einen Hefe- oder Mürbeteig herstellen (bei mir aus 300g Mehl für eine Springform mit 28cm Durchmesser). 500g Borretschblätter in kochendem Salzwasser höchstens fünf Minuten lang kochen, dann kalt abschrecken und fein hacken. Mit 500g Ricotta und zwei Eiern mischen. Salzen, Pfeffern, evtl. Muskatnuss. 30 Minuten in den Ofen – fertig.

borretschtorte (1)

Mit der gleichen Mischung kann man auch Ravioli füllen (geschieht in Ligurien).

Buon appetito!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s