Forza Katia

Roberto Baggio hat mal gesagt, bei Inter sei er derart abgeschrieben gewesen, dass er nur im Falle einer Epidemie hätte spielen dürfen. Katia Serra ist beim Staatssender RAI keineswegs unten durch, sondern im Gegenteil gerade sehr oben auf – bei dieser EM hat die 48Jährige, ehemalige Mittelfeldspielerin der Frauen-Nationalmannschaft bereits sieben Spiele kommentiert. Darunter die Gruppe F mit Portugal, Frankreich und Deutschland. Beim italienischen Fernsehen kommentiert immer ein Duo, Serra war also nicht allein am Mikro, sondern teilte sich den Job mit einem männlichen Kollegen. Aber die beiden waren erstens absolut gleichberechtigt, zweitens eroberte sie durch ihre Kompetenz und ihre Sprachgewandtheit, aber auch mit ihrer Unaufgeregtheit das Publikum. Einen Shitstorm wie in Deutschland gegen Claudia Neumann, von Typen, die es nicht fassen können, dass eine Frau Fußballspiele kommentiert, hat es in Italien nicht gegeben.

Und doch: Dass Serra nun als erste Frau das EM-Finale kommentiert, verdankt sie tatsächlich der Pandemie. Denn für die Italien-Spiele hatte die RAI natürlich zwei Männer ausersehen, ist ja schließlich keine Spielwiese für Frauen! Nur wurde der Chefkommentator positiv getestet, zwei Tage vor dem Finale. Und so wird Katia Serra eingewechselt.

Es ist eine kleine Revolution, hätte ich jetzt fast geschrieben. Ach Quatsch, es ist einfach an der Zeit. Sie ist besser als alle anderen und ihre Chefs haben es tatsächlich gemerkt.

Doch ab Montag wird Katia Serra wieder auf Jobsuche sein. Ihr Vertrag mit der RAI-Sportredaktion lief nur für das Turnier. Sie hat das publik gemacht. Treffer! Wer darüber schweigt, schießt sich nur ein Eigentor.

Für exzellente Arbeit belohnt werden Frauen also in diesen Zeiten noch nicht mal, wenn eine Epidemie ausbricht und Italien erstmals seit 1968 eventuell Europameister wird. Oder doch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s