Über

Ich bin Birgit Schönau und schreibe seit Ewigkeiten für die Süddeutsche Zeitung über italienischen Fußball. Um genau zu sein, seit 1998. Damals lag noch strahlender Glanz über der Serie A, heute sind eher die Auflösungserscheinungen das Thema. Aber auch das ist immer noch große Oper.

Fast 30 Jahre habe ich in Rom verbracht, nun probiere ich gerade das Landleben aus. In einem Dorf in Umbrien, das so klein ist, dass man überall vorwärts einparken kann, in dem sich alle duzen und wo man zu mir gelangt, wenn man nach „denen mit den Eseln“ fragt. Fünf Esel gehören zu uns, zwei Hengste, zwei Stuten und ein Wallach, ausgesprochen liebenswürdige Wesen und sehr störrisch. Also genau die richtigen Tiere.

Katzen gibt es auch, in stetig schwankender Zahl. Mal verschwindet ein Kater, mal kommt ein neuer hinzu, der durch die Welt streunt und gerade mal eine Zeitlang verweilen will.

Außerdem dabei: Ein Gemüsegarten mit zwei Teilen, einer in der Sonne, einer im Schatten. 90 Olivenbäume, davon die Hälfte in Rente, nämlich chronisch nichttragend. Aber sehr malerisch und würdig. Es gibt ein halbes Dutzend Obstbäume für den Marmeladenvorrat. Ein altes Rennrad, das ganz tadellos die Hügel bewältigt. Und in der Nähe den größten Vulkansee Europas mit schwarzem Strand.

Das Olympiastadion ist 86 Kilometer entfernt. Und mehr braucht es ja eigentlich nicht.

 

 

 

Zcapitano

6 Gedanken zu “Über

  1. Liebe Frau Schönau,

    auch Ihr Juve- Artikel heute in der SZ ist wieder ein absolutes Highlight! Sie sind die Scudetto bzw. Champions-Legue Dauertitelträgerin wenn es um den Italienischen Fußball geht. Fabelhaft!

    Herzliche Grüße

    Clemens Zahn, Köln

    Liken

  2. Liebe Frau Schönau,

    ich bin seit vielen Jahren ein großer Verehrer Ihrer Berichterstattung über die italienische Serie A.
    Insbesondere wenn Sie Artikel über Juventus schreiben.

    Ich freue mich auf neue Artikel darüber von Ihnen in der SZ bzw. auf Ihrem Blog.
    Einfach nur fantastico! Weiter so!

    Markus Michel, München

    Liken

  3. Liebe Frau Schönau,

    ich dachte, es ist mal wieder an der Zeit Ihnen zu schreiben. Immerhin nahen mit der jetzt angebrochenen K.O. Phase der Champions League und auch der Europa Leage international die Wochen der Entscheidung. Vor allem wenn ich dabei aus italienischer Sicht an Juventus und Napoli denke, denen man doch was zutrauen darf: Wer verpflichtet einen CR7 um am Ende „bloß wieder den Scudetto zu gewinnen“ auch wenn es dann der 8. in Folge wäre. Die Coppa ist ja sogar schon weg.
    Und Napoli mit Don Carlo? Es wäre den Süditalienern zu wünschen, wenn man vielleicht diese Europa League gewinnen könnte. Nicht missverstehen – Frankfurt oder Leverkusen würden sich bestimmt auch freuen. Alleine beiden traue ich so einen Coup nicht zu.
    Aber warum ich schreibe. Haben Sie vielleicht am Wochenende das groteske Schauspiel in der SERIE C mitbekommen? Pro Piacenza verlor 0:20 bei Cuneo. Trat nur mit sieben Spielern und ohne Trainer bzw. mit einem Spieler-Trainer an. Heute dann die Reaktion des ach so greisen Verbandes der C. Ausschluss für ProPiacenza vom laufenden Spielbetrieb! Man hätte sie gar nicht melden dürfen.Seit Jahren fehlt es den ita. Klubs an einer soliden Finanzierung des Spielbetriebes (im übrigen auch immer mal einigen Erstligisten). Warum braucht es eine SERIE C mit drei Staffeln a 20 Klubs von denen einige wie jetzt ProPiacenza dann aus dem Verkehr bzw. laufenden Spielbetrieb gezogen werden müssen. Schlimm. Ihre verehrten Leser werden in der überwiegenden Mehrheit wahrscheinlich wenig Interesse an dem Drittligafussball in Italien verspüren. Aber für mich ist es eigentlich mal wieder nur typisch, woran es bislang immer noch im italienischen Vereinsfussball krankt.
    Hoffentlich wird es in diesem wunderbaren Land irgendwann doch noch die Reform-Revolution (man soll ja nie den Glauben verlieren) geben – eine Verschlankung aller drei höchsten Spielklassen wäre an zu mahnen. Ich bange ein wenig mit der Union Sportiva Palermo. Auch so ein Schildbürgerstreich. Englische Investoren..ts ts..glauben sie können einen David Platt als vermeintlichen Ex-Italien-Legionär vor den Karren spannen am Ende aber keine Investitionen leisten. Hoffentlich schafft es Palermo. Es wäre ganz Sizilien und dieser Stadt zu wünschen, endlich wieder in der ersten Liga zu spielen.
    Juventus startet morgen bei Atletico…vielleicht ja dann auch wieder bald mit einem Artikel von Ihnen, liebe Frau Schönau. Ich würde mich freuen und verbleibe einstweilen

    mit sonnigen Grüßen aus München

    Ihr
    Markus Michel

    Liken

    • Lieber Herr Michel,

      tausend Dank für Ihren gedankenreichen Kommentar! Die Piacenza-Affäre ist mir entfallen, danke auch für den Hinweis auf diesen x-ten Skandal in den unteren Ligen. Sie haben völlig Recht, was da und auch in der Serie B passiert, ist teilweise einfach nur kriminell. Viele Klubs sind de dacto pleite und bei US Palermo rieche ich auch schon wieder finstere Machenschaften. Wie denn auch nicht, wenn selbst ein Großklub wie AC Milan an einen Investor verkauft wurde, von dem wir bis heute nicht wissen, wie er zu diesem Geschäft kam! Heute steht Elliott dahinter, aber warum und wie lange noch… who knows? Nicht nur der Fußball, das ganze Land schmiert im Moment ab, wirtschaftlich, politisch, kulturell, sozial. Dazu bald mehr auch an dieser Stelle.

      Bis dahin seien Sie sehr herzlich gegrüßt!

      Liken

  4. Buon giorno Frau Schönau,

    jetzt wurde aus Juve-Sicht seit letzten Sommer nur noch vom ersehenten CL-Titelgewinn gesprochen, man bekam CR7, hat mittlerweile sogar dreizehn Punkte (!) Vorsprung vor Napoli. Und dann DAS.
    Ein idennloser, blutleerer Auftritt ohne Überzeugung gegen die Defensivspezialisten von Atletico Madrid.
    Enttäuschend! Jetzt könnte das CL-Abenteuer schon beendet sein ehe es richtig los geht.

    alla prossima, Frau Schönau!

    Liken

  5. Buon giorno Frau Schönau..
    tutti siamo allegri!!! 🙂 Juventus und CR7 haben gestern „geliefert“.
    Ich hoffe Sie werden dazu wieder einen Artikel verfassen…

    tanti saluti!
    Markus Michel

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s